Mihai Grigoriu

Mihai Grigoriu stammt aus einer bekannten rumänischen Musiker- und Schriftstellerfamilie. Klavierstudium an der Musikhochschule Bukarest und Aufbaustudium an der Musikhochschule Freiburg.

Zahlreiche Konzert-, Fernseh- und Rundfunkauftritte als klassischer Pianist, unter anderem mit dem Nationalen Rundfunkorchester in Bukarest. Als Komponist von Popmusik diverse Preise und Fernseh- und Rundfunkaufnahmen. Drei der Lieder landeten auf Platz 1 der rumänischen Popcharts. Seit 1990 musikalischer Leiter, Pianist und Darsteller des Musiktheaters „Die Schönen der Nacht“ u.a. in „Blume von Hawaii“, „Drei Viertel ohne Takt“, „Nachtexpress“, „Berlin im Licht“ (auch als CD) und zuletzt in „Zartbitter“.

Gastspielreisen in Brasilien, Mexico, Thailand, Frankreich, Italien. Zwischen 1991 und 2000 Korrepetitor an den Städtischen Bühnen Freiburg, und zwischen 2000 und 2008 am Theater Basel. Diverse Produktionen als Pianist, Darsteller und musikalischer Leiter an beiden Theatern, darunter „Die Dreigroschenoper“, „Götterspeise“, „Bei mir bist Du schön“, „Alice hinter den Spiegeln“, „Meisterklasse“, „Atlantik Mann“, „Le soleil et la lune“ (Auftritte u.a. im Schauspielhaus Zürich), „Hilfe, die Herdmanns kommen“.

2010-2012 in Christoph Marthalers Inszenierung „Meine faire Dame“ am Theater Basel, auf den Theaterfestivals Avignon und Edinburgh, und im Théâtre de l’Odéon in Paris.

Seit 2011 Dozent für Repertoirestudium, Musiktheorie und Harmonielehre an der Freiburger Musical- und Schauspielschule. Seit über 25 Jahren Tätigkeit als Klavierlehrer.

zurück